Gasthaus Wirt z' Zell
und Dorfmetzgerei Langwallner

Die schönste Erfrischung im Salzkammergut

Wissenswertes rund um den Irrsee

Fast direkt vor unserer Haustür liegt der herrliche Irrsee: ein Naturjuwel, das neben seinen Qualitäten als Badesee auch mit seiner umgebenden Landschaft begeistert. Auch als Zeller See bekannt, steht das Gewässer komplett unter Naturschutz. Wie alle österreichischen Seen punktet der Irrsee mit Trinkwasserqualität und ist dabei noch der wärmste See im ganzen Salzkammergut.

Seenland Salzkammergut

Der Irrsee im Salzkammergut

Der Irrsee im Salzkammergut

Gleich einem Band blauer Perlen ziehen sich die Salzkammergutseen durch die unbezahlbar schöne Landschaft, beginnend vom Wolfgangsee an der Grenze zum Bundesland Salzburg über den Mondsee bis zum Attersee und Irrsee. Letzterer bildet das westlichste und kleinste Glied dieses Seenbandes und aufgrund dessen auch das wärmste. Der See ist stets etwa ein Grad wärmer als der benachbarte Mondsee: Bis auf 27 °C kann seine Wassertemperatur im Sommer klettern, was den Irrsee zum perfekten Badeziel macht. Neben seinen großen Geschwistern gilt der Zeller See als Geheimtipp und vergleichsweise wenig bevölkert.

Moorsee im Naturschutzgebiet

Als Teil eines Naturschutzgebietes konnte sich der Moorsee noch seine Ursprünglichkeit bewahren. Hier dürfen weder Motor- noch Elektroboote die Idylle stören, zur Freude der Gäste, die das kühle Nass im Sommer zum Schwimmen, Erfrischen und Fischen aufsuchen. Rund um den See, vor allem auf den flacheren Seiten im Norden, Osten und Süden, befinden sich einige Strandbäder und öffentliche Badeplätze, während vom restlichen Ufergebiet große Teile aufgrund des Naturschutzes unzugänglich und moorig oder schilfig sind.

Doch nun ein paar harte Fakten für all jene, die es genau wissen möchten: Der Irrsee erstreckt sich in nordsüdlicher Richtung über 4,7 Kilometer und misst an seiner breitesten Stelle gerade einmal einen Kilometer. Seine tiefste Stelle beträgt 32 Meter, die Wasseroberfläche 3,5 km2. Der See wird durch 20 kleinere Bäche und unterseeische Quellen gespeist, während die Zeller Ache den Abfluss zum südöstlich gelegenen Mondsee bildet.

Aktive Erholung in romantischer Naturlandschaft

Der idyllische Irrsee eignet sich für sanfte Sportarten besonders gut: So kommen Aktive und Erholungssuchende gerne zum Fischen, zum Rafting, Kajak-, Kanufahren oder Rudern und natürlich zum Schwimmen. Doch auch vom Land aus verzaubert der glasklare See, etwa beim Wandern, Radfahren oder Reiten. Nach der Anstrengung tut ein Sprung ins erfrischende Wasser umso wohler!

Einkehr beim Wirt z‘Zell

Am Ostufer des Irrsees liegt das kleine Örtchen Zell am Moos, wo sich am Dorfplatz direkt neben der Kirche das 400 Jahre alte Gasthaus Wirt z´Zell befindet. Schattiger Gastgarten und sonnige Terrasse laden zum Genießen von gutbürgerlicher Hausmannskost ein. Ausreichend gratis Parkplätze gibt es obendrauf. Mit Ausnahme von Mittwoch, wenn wir uns einen Ruhetag gönnen, bewirten wir Sie jeden Tag gerne.

, , , , ,